schloss-osterstein-zwickau Günter Papenburg Ag

Schloss Osterstein Zwickau

Schloss Osterstein Zwickau

Schloss Osterstein Zwickau

Ort
Zwickau


Auftraggeber
Projektgesellschaft Schloss Osterstein mbH & Co. KG August-Horch-Straße 32, 08141 Reinsdorf


Leistungsumfang
Sanierung


Vertragssumme
18.7 Mio. €


Realisierung
04/2006 - 10/2008


Hauptleistungen

Restaurierung und Wiederaufbau des Schloss Osterstein zu einer Seniorenwohnanlage mit 128 Plätzen (Ein- und Zweibettzimmer)

Beschreibung

Das Schloss Osterstein gehört mit seiner wertvollen Bausubstanz zu den bedeutendsten Renaissanceschlössern Sachsens. Nach einer wechselvollen Geschichte verfiel es nach Aufgabe seiner letzten Funktion als Strafvollzuganstalt im Jahr 1963 zusehends. Das Anfang des 13. Jahrhundert erbaute
Schloss im Herzen Zwickaus wurde nach langen Jahren des Leerstands und Verfalls von der GP Papenburg Hochbau GmbH NL Ost-Berlin-Brandenburg, Bereich Sachsen als Generalunternehmer in einer Bauzeit von 26 Monaten aufwendig restauriert.
Nach umfangreichen Sicherungsmaßnahmen an Gewölbedecken und Fassaden wurde bis März 2007 im Bereich des einsturzgefährdeten Westflügels ein Neubau mit einer Nutzfläche von 2.900 m² errichtet. Weiterhin erfolgte die Unterfahrung der Gründung der erhaltenen, denkmalpflegerisch wertvollen
Ostwand des Westflügels und der angrenzenden Bauteile von Nord- und Südflügel mit einer Mächtigkeit von zwei Metern bis zur neuen Gründungstiefe des Untergeschosses des Westflügels.

Parallel dazu wurde im Nordflügel neben Stahlbetondecken auch ein Interimdach über der Mauerkrone eingebaut. Die Gewölbe des Erdgeschosses wurden vollständig instandgesetzt und deren Tiefpunkte zur besseren Stabilität mit speziellen, leichten Betonen verfüllt. Darüber wurden aufwändige
Ortbetondecken gespannt, die Lasten über eine Spannweite von elf Metern abtragen können, ohne die Toskanischen Säulen aus Cainsdorfer Sandstein in der Großen Hofstube zu beanspruchen.


Schloss Osterstein Zwickau
000 Mitarbeiter:innen in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau sowie Maschinen- und Anlagenbau, Logistik, Recycling und Verwertung. Bundesweit arbeiten rund 4. , Logistik, Günter Papenburg AG.Die GP Gruppe ist ein Kompetenznetzwerk von 61 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG